Gehalt gut,  Kollegen nett, Chef launisch und Kantinenessen lecker: Auf Bewertungsplattformen liest man die unterschiedlichsten Kommentare über Arbeitgeber. Aber wie aussagekräftig sind Bewertungen auf Unternehmensportalen?

Unternehmensbewertungen auf Kununu & Co. können Bewerbern eine Vielzahl an Informationen über die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber liefern. Daher ist es nicht verwunderlich, dass über  40 Prozent der Deutschen Portale wie Kununu checken, bevor sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben.

Die unverblümte Wahrheit?

Immer mehr Menschen lassen sich bei der Jobsuche davon beeinflussen, was Mitarbeiter und Ex-Angestellte im Netz über ihr Unternehmen sagen. Bewertungen sind subjektiv und können sehr unterschiedlich motiviert sein. Wenn Ex-Angestellte und frustrierte Mitarbeiter im Netz ihre Arbeitgeber bewerten, fallen die Kommentare oft böse aus.

Wer auf der Suche nach einem Job ist oder den Arbeitgeber wechseln möchte, sollte daher bei seiner Entscheidung nicht blind auf anonyme Bewertungen anderer vertrauen. Verzichten Sie nicht darauf, sich Ihr eigenes Bild von Ihrem potentiellen neuen Arbeitgeber zu machen.

Kein Grund zur Panik!

Unzufriedene Menschen (Kunden, Patienten etc.) neigen eher dazu, ihrem Ärger per Online-Bewertung Luft zu machen, als zufriedene. Das gilt auch für Mitarbeiter oder Bewerber! Dass solche emotionale „Abrechnungen“ das Gesamtbild verfälschen können ist den meisten Arbeitnehmern durchaus bewusst.

Je mehr Bewertungen ein Unternehmen erhalten hat, desto gesicherter sind die Bewertungsergebnisse. Man sollte sich aber immer genauer ansehen, welche Punkte im Einzelnen bemängelt oder positiv herausgestellt wurden und ob diese für einen selbst relevant sind.

Nicht von der Einzelmeinung beirren lassen

Beim Lesen einer Unternehmensbewertung sollten Sie auf Details achten. Wer hat das Unternehmen bewertet – ein Bewerber, Mitarbeiter oder ehemalige Mitarbeiter? Macht sich das Unternehmen die Mühe, Beiträge zu kommentieren?

Eine schlechte Bewertung auf Kununu sollte kein K.o.-Kriterium für die Bewerbung sein. Nehmen Sie Einzelmeinungen nicht zu ernst. Falls sich in den Kommentaren Hinweise auf einzelne Problemfelder häufen, sprechen Sie dies im Vorstellungsgespräch offen an.

Authentizität, Offenheit für die kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Qualitäten als Arbeitgeber und Kommunikation auf Augenhöhe. Darauf legen wir bei Baumann & Cie. Wert.  

Wir engagieren uns auf www.kununu.com und setzen auf eine authentische Darstellung als Arbeitgeber. Bewerten Sie uns – Wir freuen uns auf Ihr Feedback.